Unrittigkeit, Sattelzwang, Beißen, Koppen, Angst

Verhaltensprobleme haben viele Gesichter

Ich unterstütze Sie, die Ursachen für das Verhaltensproblem Ihres Pferdes ausfindig zu machen und Schritt für Schritt zu beheben.

Zunächst geht es dabei für mich um die Klärung der Frage, ob das Verhaltensproblem besteht aufgrund:

  • nicht passender Haltungsbedingungen
  • der Nutzungsbedingungen
  • unerkannter Gesundheitsprobleme
  • von Verständigungsproblemen, auch einhergehend mit mangelndem Respekt

Hierbei können sich einzelne Aspekte gegenseitig begünstigen und verstärken.

 

Nachdem ich mir ein grundlegendes Bild von der Gesamtsituation gemacht habe, geht es direkt in die praktische Arbeit mit Ihrem Pferd, um Ihnen gezielte Lösungswege aufzuzeigen.

 

Kann ich die Ursachen auf die Haltungsbedingungen zurückführen, kann z. B. ein Umstellen des Pferdes von Boxen- zu Offenstallhaltung (oder auch andersherum) anstehen.

Im Bereich der "Nutzung" kommen situationsbedingt Horsemanship, Boden- oder Longenarbeit als auch Gelassenheitstraining oder Reitunterricht in Frage.

Bestehen Mängel in der Ausrüstung, wie z. B. ein unpassender Sattel, rate ich Ihnen zu einem Termin mit dem Sattler.

 

Liegt die Vermutung nahe, dass ein gesundheitliches Problem die Ursache ist (z. B. Zähne, Mineralstoff- und Vitaminmangel, körperliche Blockaden), empfehle ich die Untersuchung durch einen Fachspezialisten. Erst nach Abklärung und ggf. entsprechender Behandlung wird Ihr Pferd viel leichter bereit sein, sich den neuen Aufgaben zu stellen.