Pferdisch lernen

...oder wie du mit deinem Pferd auf Augenhöhe kommunizierst

 

Die Verständigung zwischen Mensch und Pferd ist vergleichbar mit zwei Menschen aus unterschiedlichen Ländern: Eine richtig gute Kommunikation funktioniert nur dann, wenn beide dieselbe Sprache sprechen.

 

Unsere Pferde sind sehr intelligent, aber unsere Sprache lernen können sie nicht. Aber welch ein Glück: Wir können uns die ihrige aneignen und uns auf den Weg zu einem partnerschaftlichen Dialog machen!

Was du in diesem Kurs lernst:

  • Aufgabe und Funktion der ranghohen Herdenmitglieder und wie du dir diese im Zusammensein mit deinem Pferd zunutze machst
  • Körpersprache und Körpersignale beim Mensch und beim Pferd
  • Gewaltfreie, partnerschaftliche Vereinbarung über die Rolle des "Anführers" und warum es für dich und dein Pferd so wichtig ist, dass du diese Rolle übernimmst
  • Bewusster Einsatz deines Körpers zur Kommunikation auf Augenhöhe mit deinem Pferd
  • Körpersignale des Pferdes erkennen und richtig deuten

Wie beim Erlernen jeder Sprache starten wir mit den wichtigsten Grundlagen - diese fangen meist beim Führen an. Je nach "Kommunikationsstand" kann es dann mit der Arbeit an der Longe oder der Freiarbeit weitergehen.

Und je mehr "Vokabeln" dazu kommen, um so einfacher und freudiger wird die Verständigung.

 

Kursort:                        Bei dir am Stall

Kursgebühr:                Führtraining oder Longen-/Freiarbeit: 30 €

                                        Führtraining kombiniert mit Longen-/Freiarbeit: 45 €

Teilnehmerzahl:         4 bis 8 Teilnehmer*innen

Dauer:                           Führtraining: 45 Minuten (dieses findet in 2er Gruppen statt)

                                        Longen-/Freiarbeit: 30 Minuten pro Teilnehmer*in

Für wen:                       Pferdebesitzer*innen aller Altersklassen