Körperliche Gesundheit als zentraler Faktor

In den Jahren meiner Tätigkeit als Pferdepsychologin und im Austausch mit Tierärzten, Osteopathen und Futtermittelherstellern stelle ich immer wieder fest, welche tragende Rolle die körperliche Gesundheit des Pferdes im Zusammenhang mit Verhaltensauffälligkeiten spielt. Deshalb habe ich in meiner Arbeit einen weiteren Schwerpunkt gesetzt und biete dir nun auch eine Beratung zur Gesundheit deines Pferdes an.

 

Mineralstoffe und Vitamine

Im Mittelpunkt steht die optimale Versorgung deines Pferdes mit natürlichen Mineralstoffen und Vitaminen. Diese tragen zur Regulierung des Stoffwechsels und der Organe bei und sorgen dafür, dass dein Pferd körperlich und geistig fit ist. Unsere Weiden sind längst nicht mehr sehr artenreich und somit kann auch das tägliche Heu die benötigte Mineralstoff- und Vitaminmenge nicht decken.

 

Erste Hinweise auf einen Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen kann ein großes Blutbild durch den Tierarzt bringen. Ist das Blutbild unauffällig, gilt es zu bedenken, dass das Blutbild nur die Menge der Mineralstoffe und Vitamine im Blut widerspiegelt, nicht aber die Werte in den Zellen selbst - dort, wo die Mineralien und Vitamine dringend benötigt werden! Trotz einem unauffälligem Blutbild kann also dennoch ein Mangel vorliegen.

 

Ich unterstütze Sie dabei, den entsprechenden Mangel zu finden und auszugleichen. Dabei empfehle ich gerne Produkte von PerNaturam, die qualitativ hochwertige Kräuter und Zusatzfuttermittel anbieten, welche zu 100 % aus der Natur stammen. Je nach Mineral- oder Vitaminmangel greife ich aber auch gerne auf andere, möglichst naturbelassene Produkte zurück.

 

Körperliche Blockaden

Dein Pferd möchte dich "loswerden", obwohl der Sattel angepasst ist und du reiterlich sehr fein bist? Oder dein Pferd möchte sich nicht von der Stelle bewegen - egal, ob mit oder ohne Reiter*in? Vielleicht tritt dein Pferd auch beim Hufe geben?

 

Dann könnte eine körperliche Blockade der Grund sein. Diese sind oft auch im Gangbild des Pferdes oder beim Biegen des Pferdehalses zu erkennen.

 

Ein/e Osteopath/in kann hier sehr gut Abhilfe schaffen: Er/Sie bringt die Wirbel wieder an die richtige Stelle und dein Pferd wird es mit mehr Bewegungsfreude zeigen. Gerne mache ich mir ein Bild von deinem Pferd und vermittel dir bei Bedarf passende Kontakte.